Politik : Machtkampf in der PDS

Parteichefin Zimmer schließt Rückzug nicht aus / Bartsch bereit

NAME

Berlin (m.m./sib/fro). Der Machtkampf um die Führung in der PDS spitzt sich zu. Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch sagte am Mittwoch vor dem Parteivorstand, er sei zu einer Kandidatur gegen die Vorsitzende Gabi Zimmer bereit. Zur Frage ihrer Wiederwahl auf dem Parteitag am Wochenende äußerte Zimmer sich nicht eindeutig. „Die Delegierten müssen dann entscheiden“, sagte sie dem Tagesspiegel. Zuvor hatte sie Überlegungen zu einem Verzicht ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Zimmer kritisierte den Kurs der Berliner PDS. Die rot-rote Koalition habe nicht verhindern können, dass „Menschen von der PDS enttäuscht sind“. Mecklenburg-Vorpommerns Arbeitsminister Holter sagte indes im Gespräch mit dem Tagesspiegel, er unterstütze Bartsch. Hinter den Kulissen wird nach Tagesspiegel-Informationen versucht, den scheidenden Vorsitzenden der PDS-Bundestagsfraktion, Roland Claus, zur Kandidatur für das Amt des Parteichefs zu bewegen. Zimmer sagte: „Auf keinen Fall kandidieren Roland Claus und ich gegeneinander.“

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar