Machtwechsel : Abe übernimmt Japans Regierung

Shinzo Abe hat die Nachfolge von Junichiro Koizumi als japanischer Regierungschef angetreten. Das Unterhaus des Parlaments bestimmte den Vorsitzenden der regierenden Liberal-Demokratischen Partei (LDP) mehrheitlich zum Ministerpräsidenten.

Tokio - Abe erhielt 339 von 476 Stimmen. Koizumi war zuvor offiziell zurückgetreten. Auf den Führer der oppositionellen Demokratischen Partei, Ichiro Ozawa, entfielen 115 Stimmen.

Der aus einer japanischen Politikerdynastie stammende Abe besetzte bereits wichtige Posten in der LDP mit engen Vertrauten. Abe zählt zum rechten Flügel der Partei. Der 52-Jährige wirbt für die Abkehr vom Pazifismus und für einen harten Kurs gegenüber Nordkorea, strebt aber verbesserte Beziehungen zur Volksrepublik China an. Abe übernimmt das Amt nach längerer Vorbereitungszeit von seinem Mentor Koizumi. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar