Politik : Mächtige Frauen

NAME

Südkoreas Präsident Kim Dae Jung hat zum ersten Mal in der Geschichte des asiatischen Landes eine Frau als Ministerpräsidentin berufen. Die frühere Universitätspräsidentin Chang Sang übernahm das Amt im Rahmen einer umfassenden Regierungsumbildung. Obwohl das Amt eher eine repräsentative Funktion besitzt, wurde die Berufung dennoch als wichtiges Signal für die traditionell von Männern dominierte Gesellschaft gesehen. Südkorea steht mit einer Frau an der Spitze der Regierung nicht alleine da, eine Reihe von asiatischen Ländern wird von Frauen gelenkt. In Indonesien regiert seit 2001 Megawati Sukarnoputri, die Tochter des Staatsgründers Sukarno. Khaleda Zia ordnet die Staatsgeschäfte in Bangladesh und Gloria Macapagal-Arroyo ist Präsidentin der Philippinen.

In Europa machte zuletzt die Ernennung der Astronautin Claudie Haigneré zur französischen Forschungsministerin Schlagzeilen. Haigneré war die erste Europäerin im Weltall und gilt als hervorragende Wissenschaftlerin. Ihre Wahl im konservativen Kabinett begeisterte sogar ihren sozialistischen Vorgänger. dab

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar