Manöver : Taiwan simuliert Invasion Chinas

In einem groß angelegten Manöver hat Taiwan eine Invasion Chinas simuliert. Bei der Übung, an der rund 13.000 Soldaten teilnahmen, wurden Kampfflugzeuge und Raketenabwehrsysteme getestet.

Ilan - Zwei Raketen vom Typ Patriot wurden in Ilan im Nordosten des Landes abgefeuert. Mit diesem ersten Abschuss der Patriots vor den Augen der Öffentlichkeit solle die Entschlossenheit gezeigt werden, Taiwan zu schützen, sagte Präsident Chen Shui-bian vor hunderten Journalisten und Gästen. Zu Wochenbeginn hatte Chen vor der militärischen Bedrohung gewarnt, die China für Taiwan bedeute. Der große Nachbar richte mehr als 800 Raketen auf die Inselrepublik.

China betrachtet Taiwan, das sich 1949 abspaltete, als abtrünnige Provinz. Die Volksrepublik droht mit militärischer Gewalt, sollte die Insel formell ihre Unabhängigkeit erklären. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben