Marwa : Gedenktafel wird später eingeweiht

Die ursprünglich für den morgigen Mittwoch geplante Einweihung der Gedenktafel für die am 1. Juli im Landgericht Dresden erstochene Marwa al Sherbini wird verschoben, um die Teilnahme ihres Ehemannes zu ermöglichen.

Berlin - Elwy Ali Okaz, der bei dem Attentat des Deutschrussen Alex W. selbst schwer verletzt worden war, habe am vergangenen Freitag über seine Anwälte Kontakt zum Justizministerium aufgenommen und um die Terminverschiebung gebeten, damit er an dem Gedenkakt teilnehmen könne, sagte Till Pietzcker, Sprecher des sächsischen Justizministers Jürgen Martens (FDP), dem Tagesspiegel. Ein neuer Termin stehe noch nicht fest, er solle „im Gespräch mit Herrn Okaz gefunden werden“. Dieser betreut in Ägypten seinen dreijährigen Sohn, der die Tat im Gerichtssaal miterlebt hatte. Der Einweihungstermin war nach den Worten Pietzckers mit dem ägyptischen Botschafter abgestimmt, dem auch frühzeitig eine Einladung an den Ehemann des Opfers überbracht worden sei. Nachdem dieser sich nun gemeldet habe, komme man seiner Bitte nach, sagte Pietzcker.sc

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben