Politik : Maul- und Klauenseuche: Kam das Virus in geschmuggeltem Fleisch?

mth

Zum Thema Chronologie: Der jüngste Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Europa Nach Ermittlungen des britischen Landwirtschaftsministeriums ist die Verfütterung von Restaurantabfällen aus illegal eingeführtem Fleisch an Schweine die Ursache für den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche auf der Insel. Man sei einem Schmuggelring auf die Spur gekommen, der Fleisch aus dem Fernen Osten eingeführt habe. Das besonders virulente britische Virus hat Ähnlichkeiten mit dem in China verbreiteten Typ-O Virus. Fahnder des Ministeriums haben einen Behälter sichergestellt, der an ein chinesisches Restaurant in Nordwestengland adressiert war. Das Restaurant wurde nicht identifiziert, um die polizeilichen Ermittlungen nicht zu behindern. Jedoch dürfte sich der Besitzer wegen Verstößen gegen Gesundheitsvorschriften vor Gericht verantworten müssen. Künftig soll Schweinefutter aus Küchenabfällen in Großbritannien verboten werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar