• Zitty
  • Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Berlin 030
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Exklusiv: Dirk Fischer will Vertrag mit Toll-Collect verlängern

22.02.2013 17:04 Uhr
Solange keine Einigung über die Maut in Deutschland gefunden ist, sollte der Vertrag mit dem jetzigen Betreiber verlängert werden, fordert der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Dirk Fischer. Foto: dpaBild vergrößern
Solange keine Einigung über die Maut in Deutschland gefunden ist, sollte der Vertrag mit dem jetzigen Betreiber verlängert werden, fordert der verkehrspolitische Sprecher der... - Foto: dpa

Bis 2015 gilt der Vertrag über die Maut auf den deutschen Bundesstraßen zwischen der Bundesregierung und dem Mautbetreiber "Toll-Collect". Der verkehrspolitische Sprecher der Union, Dirk Fischer, will diese verlängern. Aber nur vorerst.

Der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Dirk Fischer (CDU), hat sich für eine Verlängerung des 2015 auslaufenden Vertrages mit dem Mautbetreiber Toll-Collect ausgesprochen. "Da es wohl nicht möglich war, die Grundsatzfrage bis Ende 2012 zu klären, macht es nun Sinn, den Vertrag mit dem Konsortium zu verlängern -  entweder erstmal um ein Jahr oder gleich um drei, das wird man sehen. Damit gewinnt man wichtige Zeit und nimmt gerade im Jahr der Bundestagswahl Druck aus dem Thema", sagte Fischer dem "Tagesspiegel". Er mahnte aber gleichzeitig an, dass eine finale Lösung, wie es mit dem Mautsystem weitergehe, gefunden werden müsse.

"Aber dies wäre mit einer Verlängerung ja nur aufgeschoben nicht aufgehoben." (Tsp)

Folgen Sie unserer Politikredaktion auf Twitter:

Dagmar Dehmer:


Andrea Dernbach:


Cordula Eubel:


Fabian Leber:


Matthias Meisner:


Elisa Simantke:


Christian Tretbar:


Claudia von Salzen:

Umfrage

Soll Edward Snowden im NSA-Ausschuss aussagen?

Tagesspiegel twittert

Service

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Todesopfer rechter Gewalt

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz