Politik : Max Schmeling ist tot – die Legende lebt

-

Berlin Deutschland trauert um seinen Jahrhundert-Sportler: Max Schmeling ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Der frühere Box-Weltmeister aller Klassen erlag, wie am Freitag bekannt wurde, bereits am Mittwoch in Hollenstedt bei Hamburg einem Herzstillstand. Drei Tage zuvor war er in ein Koma gefallen, aus dem er nicht mehr aufwachte.

„Er war ein Star, und doch ist ihm der Ruhm nicht zu Kopf gestiegen“, sagte Bundeskanzler Gerhard Schröder in seiner Würdigung. Bundespräsident Horst Köhler nannte Schmeling eine „herausragende Persönlichkeit“.

Schmeling war am 12. Juni in New York auf kuriose Weise Weltmeister geworden: Sein Gegner, der US-Amerikaner Jack Sharkey, wurde wegen eines Tiefschlags disqualifiziert. Schmelings berühmtester Kampf fand ebenfalls in New York statt. Am 19. Juni 1936 schlug er den als unbesiegbar geltenden US-Amerikaner Joe Louis k.o. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben