Politik : Max Strauß droht weitere Anklage

-

(dpa). Dem Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß, Max Strauß, droht eine weitere Anklage. Laut „Süddeutsche Zeitung“steht die Staatsanwaltschaft München I kurz vor Abschluss ihrer Ermittlungen gegen Strauß wegen Beihilfe zum Betrug. Es gehe um die betrügerisch agierende Anlagefirma „Wirtschaftsanalyse Beratungs AG“ (Wabag) in Oberhaching. Strauß war Rechtsberater der Wabag und kassierte angeblich sechsstellige Honorare. Gegen Strauß ist auch Anklage wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit Geschäften mit dem RüstungsLobbyisten Karlheinz Schreiber erhoben worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben