Politik : Mazedonien: Verdeckte Ermittler

Das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verfolgt derzeit genau die Entwicklung in Mazedonien. Mitarbeiter der Ermittlungsbehörde sammelten Informationen auf allen Seiten, sagte eine Sprecherin von Chefanklägerin Carla del Ponte in Den Haag. Allerdings seien bisher keine Ermittlungen eingeleitet worden. "Wir haben keine Informationen über Verbrechen, die unter unsere Zuständigkeit fielen", erläuterte sie. Wo sich die Mitarbeiter des Tribunals im Einzelnen aufhielten, wollte sie nicht sagen. Sie seien "in Mazedonien im Kontakt mit Leuten, die Angaben machen können", versicherte die Sprecherin.

Bereits früher hat das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag nach ihrer Darstellung allen Beteiligten deutlich gemacht, dass der 1993 geschaffene Gerichtshof durch sein UN-Mandat für die Verfolgung von Kriegsverbrechen auf dem gesamten Gebiet des früheren Jugoslawien zuständig sei.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben