Medienberichte : EU will Sanktionen gegen Kuba aufheben

Kuba gibt sich seit geraumer Zeit liberaler - und das scheint zu fruchten: Medien berichten von Plänen der EU, die Sanktionen gegen das kommunistische Regime aufzuheben.

BerlinDie Europäische Union will nach einem Bericht des "Handelsblatts" ihre Sanktionen gegen Kuba aufheben. Ein entsprechender Beschluss sei beim Treffen der EU-Außenminister am Montag in Luxemburg zu erwarten, berichtet das Blatt unter Berufung auf EU-Diplomaten in Brüssel. Damit würde die Voraussetzung für eine umfassende Zusammenarbeit zwischen der EU und Kuba geschaffen.

Die Sanktionen, die keine wirtschaftlichen Einschränkungen beinhalten, waren 2003 aus Protest gegen die Verhaftung von Oppositionellen beschlossen worden. Sie betrafen vor allem die Einschränkung offizieller Besuche. Nach der Freilassung einiger Regimekritiker wurden sie 2005 ausgesetzt.

De Facto werden die Sanktionen schon seit Jahren nicht mehr angewandt. Kubas Machthaber, Raúl Castro, gibt sich zunehmend liberal, die Lage der Menschenrechte hat sich verbessert und gerade wurde bekannt, dass der 75-jährige Bruder des Fidel Castro den Einheitslohn abschaffen und die Arbeiter gerechter bezahlen will. Wie das Handelsblatt berichtet, haben lediglich Tschechien und Schweden etwas gegen die Aufhebung der Sanktionen vorzubringen. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben