Politik : Mehdorn: Senat fehlt der Sinn für die Wirtschaft

-

Berlin Bahnchef Hartmut Mehdorn ist enttäuscht über die Berliner Landespolitik. Dass nur zwei Konzerne ihre Zentralen in der Hauptstadt hätten, Schering und die Deutsche Bahn, „liegt wohl an der Einstellung des Senats zur Wirtschaft“, sagte Mehdorn dem Tagesspiegel. Die Stadt sei offenbar damit zufrieden, „Touristen- und Verwaltungsstadt, aber kein Wirtschaftszentrum zu sein“, kritisierte Mehdorn. Der Bahnchef kündigte an, „der Berliner Hauptbahnhof und die weiteren Bahnhöfe werden rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Betrieb genommen“. Mit dem eigenen Unternehmen ist der Bahnchef zufrieden. Inzwischen seien „zwölf von 13 Zügen pünktlich“. Im vergangenen Jahr habe die Bahn 1,8 Milliarden Menschen transportiert, so viele wie nie zuvor. „Wir gewinnen Marktanteile vom Auto und vom Flugzeug“, sagte Mehdorn. In den ersten drei Monaten dieses Jahres habe der Fernverkehr sogar besser abgeschnitten als geplant. hop

Seite 16

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar