Politik : Mehrheit für Olmerts Rücktritt

Kritik an Ausgang des Libanonkrieges

-

Tel Aviv - Israels Bürger haben in Umfragen scharfe Kritik an der politisch-militärischen Führung des Landes geäußert. Sie machen Ministerpräsident Ehud Olmert, Verteidigungsminister Amir Peretz und Generalstabschef Dan Halutz für den Misserfolg des Libanonkrieges gegen die Hisbollah verantwortlich – und fordern deren Rücktritt. Olmert soll laut 63 Prozent der Befragten zurücktreten, von Peretz verlangen dies gar 74 Prozent und von Halutz 54. Noch deutlich schlechter werden die drei für ihre Tätigkeit während des Krieges bewertet,

Das Protestphänomen ist seit dem Jom-Kippur-Krieg noch nach jedem Waffengang festzustellen gewesen, doch diesmal sind es vor allem die Reservisten, welche einerseits die Regierung für zögerliche und sich widersprechende, daher Verunsicherung bei der Truppe auslösende Befehle verantwortlich machen. Anderseits greifen sie die Armeeführung und ihre direkten Kommandanten für alle Unzulänglichkeiten während des Kampfes an: Es fehlte an Trinkwasser, Lebensmitteln, Munition, Schusswesten und anderer Ausrüstung, und es gab kaum notwendige Informationen über den Feind.

Der jüngste Vorwurf lautet: Das Leben der Soldaten am Boden sei der Führung weniger wert gewesen als dasjenige der Piloten und die Hubschrauber. So habe man für die kämpfende Truppe keine Wasserbehälter abgeworfen, weil dies angeblich für die Helikopter zu gefährlich gewesen sei.

Die größte Überraschung einer im Massenblatt „Yedioth Ahronoth“ veröffentlichten Umfrage bildet das Ergebnis auf die Frage nach den Schlussfolgerungen aus dem Kriegsfiasko: 12 Prozent finden jegliche Untersuchung unnötig, 57 Prozent wollen einen professionellen (Experten-)Untersuchungsausschuss und nur 30 Prozent eine staatliche Untersuchungskommission. Doch gerade Letztere wird von den Protestgruppierungen, der parlamentarischen Opposition, aber auch Teilen der regierenden Kadima-Partei gefordert. Möglich, ja ziemlich wahrscheinlich, dass bereits am Sonntag zumindest eine Vorentscheidung über die Art der Untersuchung fällt, wenn die Regierung über die Folgen des Krieges diskutiert. cal

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben