Politik : Meinungsverschiedenheiten sollen kommende Woche beigelegt werden

Der ursprünglich für den vergangenen Montag vereinbarte Truppenabzug Israels aus Teilen des besetzten Westjordanlandes wird mindestens bis zur nächsten Woche verschoben. Der israelische Chefunterhändler Oded Eran teilte am Donnerstag mit, in der kommenden Woche wolle er versuchen, gemeinsam mit Sajeb Erekat, einem der palästinensischen Chefunterhändler, die Meinungsverschiedenheiten beizulegen. Er hoffe, dass dieser Streit die Gespräche über die dauerhafte Friedensregelung nicht beeinträchtige, sagte Eran. Am Donnerstag setzten beide Seiten diese Gespräche in der Nähe Jerusalems fort. Der palästinensische Chefunterhändler Jassir Abed Rabbo sagte nach dem Treffen, beide Seiten hätten ernsthaft diskutiert und ihre Ansichten über die Zukunft der jüdischen Siedlungen und Jerusalems besprochen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben