Politik : Merkel: Friedliche Demonstranten werden gehört

-

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Gegner des G-8-Gipfels in Heiligendamm vor Gewalt gewarnt, friedliche Demonstrationen aber ausdrücklich unterstützt. „Wer friedlich protestiert, dessen Anliegen ist nicht nur legitim, er findet auch unser Gehör“, sagte Merkel am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag. Gewalt mache Dialog unmöglich. Merkel verteidigte zugleich die strengen Sicherheitsvorkehrungen. Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) wies Kritik an der Abnahme von Geruchsproben zurück. Merkel rief die G-8-Runde zu energischem Vorgehen gegen den Klimawandel auf. Allerdings zeigte sie sich angesichts der Widerstände vor allem der US-Regierung skeptisch, dass sich der Gipfel Anfang Juni auf konkrete Klimaziele verständige. bib

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben