Politik : Merkel: Türkei kein Wahlkampfthema Ankaras EU-Beitrittsgesuch

ist für CDU-Chefin nur Nebensache

-

Brüssel (tog). Die EUKandidatur der Türkei soll nach Ansicht der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel nicht zu einem Hauptthema der Europawahl werden. ,,Das Thema eignet sich nicht für Populismus,“ sagte Merkel am Mittwoch in Brüssel, wo sie am Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) teilnimmt. Im Unterschied zu CSU-Chef Edmund Stoiber will Merkel die Frage, ob die Türkei Vollmitglied der EU werden kann, offenbar tiefer hängen. Allerdings müsse man sich angesichts der Belastungen durch die Osterweiterung die Frage stellen, ob die EU auf absehbare Zeit in der Lage sein werde, ein großes Land aufzunehmen, dessen Wirtschaftskraft nicht annähernd den europäischen Durchschnitt erreiche. Mit der Türkei müsse die EU deshalb „den dritten Weg“ beschreiten. Für die CDU ist das eine Form enger Sonderbeziehungen ohne Vollmitgliedschaft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben