Politik : Merz greift Kanzler wegen Sevilla an „EU-Osterweiterung gefährdet“

NAME

Berlin (dpa). Unionsfraktionschef Merz hat nach dem EU-Gipfel in Sevilla Bundeskanzler Schröder vorgeworfen, er belaste eine zeitplangerechte Erweiterung der EU. Wer mit einem über die Medien verkündeten Finanzembargo die EU-Partner unter deutsche Bedingungen für die Osterweiterung zwingen wolle, gefährde eines der wichtigsten europäischen Projekte, sagte Merz am Sonntag in Berlin zu dem Streit über die EU-Agrarhilfen. Die Regierungschefs hatten sich am Samstag darauf geeinigt, den Beitrittskandidaten in den ersten Novembertagen konkrete Zahlen zu nennen. Sie hatten es vermieden, sich schon jetzt auf eine gemeinsame Position festzulegen.

6

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar