Politik : Messerattacke auf Rabbiner aufgeklärt

Frankfurt am Main - Eine Woche nach der Messerattacke auf einen Rabbiner in Frankfurt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 22-jährige, afghanischstämmige Deutsche habe die Messerattacke auf den jüdischen Geistlichen zugegeben, eine Tötungsabsicht jedoch bestritten, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Tatverdächtige sei bisher politisch nicht in Erscheinung getreten, er gehöre keiner islamistischen Organisation an und sei auch nicht vorbestraft, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Doris Möller- Scheu. Die Ermittler kamen dem Mann mithilfe eines Internetforums zu Sportthemen auf die Spur. Darin habe jemand „detaillierte Angaben zu Täter und Tathergang gemacht“, sagte Möller-Scheu. Ein Teilnehmer habe daraufhin die Polizei auf die Internetadresse aufmerksam gemacht. Der 42 Jahre alte Rabbiner war am Abend des 7. September mit den Worten „Scheißjude, ich bringe dich um“ beschimpft worden; dann hatte der Angreifer auf ihn eingestochen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar