Politik : Metzger will nun im Bodenseekreis CDU-Mandat

Friedrichshafen - Der Ex-Grünen-Politiker Oswald Metzger nimmt einen zweiten Anlauf zur Rückkehr in den Bundestag auf CDU-Ticket. Nach seiner Niederlage in Biberach will der 53-jährige Finanzexperte nun im Bodenseekreis kandidieren. „Ich werfe meinen Hut in den Ring“, sagte er am Freitag in Friedrichshafen. „Die Entscheidung fällt mir sehr leicht, weil ich bei der CDU im Bodenseekreis gut aufgenommen worden bin.“ Metzger betonte: „Ich bin als Person willkommen, ich fühle mich eingeladen und habe mich nicht aufgedrängt.“ Allerdings hatte der stellvertretende CDU-Landeschef Andreas Schockenhoff jüngst eine Kandidatur des Ex-Grünen strikt abgelehnt.

Das Bodenseegebiet sei „eine spannende Innovations- und Wachstumsregion“. Dort könne man „als Wirtschaftspolitiker mit ökologischen Wurzeln gut Politik machen“, betonte Metzger, der den Grünen 2007 nach fast 21 Jahren Mitgliedschaft im Streit über die Wirtschafts- und Sozialpolitik den Rücken gekehrt hatte. Wer ins Rennen um die Kandidatur geht, entscheidet die CDU-Basis des Bodenseekreises am 19. September. Metzger hat bisher vier Mitbewerber. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben