Politik : Mieterverein sieht enormen Druck auf Arbeitslose

-

Berlin – Der Berliner Mieterverein warnt vor dem Hintergrund der Hartz IV-Reformen vor einem „Umzugskarussell“. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Hartmann Vetter, sieht Langzeitarbeitslose unter „enormem Druck“, ihre Wohnungen nicht halten zu können. Arbeitslose werden bei Mietzuschüssen künftig Sozialhilfeempfängern gleichgestellt. Als Richtwert gilt in Berlin für einen Single eine Wohnung für 225 Euro Kaltmiete als angemessen. oew

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar