Militärhilfe : USA rüsten Israel für 30 Milliarden Dollar auf

Israel und die USA haben eine Vereinbarung über Rüstungslieferungen an Israel im Umfang von 30 Milliarden Dollar unterzeichnet. Die Waffenlieferungen sollen Schutz vor Iran bieten.

Jerusalem"Diese 30 Milliarden Dollar sind eine Investition in den Frieden, der nur mit einem starken Israel möglich ist", sagte US-Außenamtsvertreter Nicolas Burns bei der Unterzeichnungszeremonie im israelischen Außenministerium in Jerusalem. Die Vereinbarung, die für die kommenden zehn Jahre ausgelegt ist, ist Teil eines Ende Juli verkündeten US-Rüstungsprogramms, das auch die Lieferung von Waffen im Wert von 20 Milliarden Dollar an Saudi-Arabien vorsieht.

Die Rüstungslieferungen werden von den USA als Schutzmaßnahme gegen die Atomwaffen-Ambitionen des Iran bezeichnet. Auch Ägypten soll in diesem Zusammenhang Waffen für 13 Milliarden Dollar erhalten. "Der Iran unterstützt und finanziert terroristische Gruppen", sagte Burns am Donnerstag. "Der Iran bietet Hamas, Hisbollah und schiitischen Milizen im Irak seine Hilfe an." Ein hochrangiger Vertreter des israelischen Verteidigungsministeriums, Amos Gilad, äußerte die Einschätzung, das Waffenprogramm "wird Israel Sicherheit gegenüber einer ganzen Reihe von Drohungen verschaffen".

Burns will bis Freitag in der Region bleiben und auch mit Außenministerin Zipi Livni sowie Verteidigungsminister Ehud Barak zusammenkommen. Auch ein Treffen mit Vertretern der Palästinenserbehörde steht auf dem Programm. Dabei soll es um die politische Situation und humanitäre Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gehen. (mit AFP/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben