Militärschlag : Pakistanische Armee startet Offensive gegen Taliban

In Pakistan hat die Regierung eine Offensive gegen islamistische Rebellen in der nordwestlich gelegenen Region um Peshawar gestartet. Der pakistanische Talibanführer Baitullah Mehsud verkündete darauf ein Ende der Friedensgespräche mit der Regierung.

Islamabad/PeshawarDie Truppen sollten in der Stammesregion gegen Aufständische vorgehen und den Einfluss der Regierung wieder herstellen, sagte ein ranghoher Sicherheitsbeamter am Samstag. Augenzeugen zufolge bezogen die Truppen Stellung im Bezirk Khyber. Dort hatten Aufständische um den Islamistenführers Mangal Bagh in der Vergangenheit versucht, die Kontrolle zu übernehmen.

Der pakistanische Talibanführer Baitullah Mehsud verkündete ein Ende der Friedensgespräche mit der Regierung. "Wir setzen die Friedensgespräche aus, weil die Regierung fortwährend Gewalt gegen uns anwendet", sagte Mehsud. Die pakistanische Regierung hatte Friedensverhandlungen mit Aufständischen in der von Stämmen kontrollierten Grenzregion zu Afghanistan aufgenommen. Trotz der Gespräche gab es in den vergangenen Wochen wiederholt Angriffe der Rebellen. (imo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben