Politik : Millionenhilfe für Syriens Opposition

Rom - Vertreter aus zehn europäischen und arabischen Staaten sowie der USA haben den Gegnern des syrischen Präsidenten Baschar al Assad stärkere Unterstützung zugesichert. Bei einem Treffen der sogenannten Gruppe der Freunde des syrischen Volkes mit dem Oppositionsbündnis Nationale Koalition sei konkrete „politische und materielle Unterstützung“ zugesagt worden, teilte das Gastgeberland Italien am Donnerstag im Anschluss an die Gespräche in Rom mit. Ziel sei es, „das Gleichgewicht der Kräfte“ in Syrien zu verändern und die Aufständischen bei der „Selbstverteidigung“ zu unterstützen.

Nach einem angedrohten Teilnahmeboykott der Nationalen Koalition hatten die USA bereits im Vorfeld angekündigt, die Hilfen für die Rebellen aufstocken zu wollen. US-Außenminister John Kerry sagte nun, Washington stelle 60 Millionen Dollar (rund 46 Millionen Euro) für „nicht tödliche“ Unterstützung zur Verfügung. Nach Angaben von US-Medien zählt dazu auch Kampfausrüstung wie etwa Fahrzeuge, Kommunikations- und Nachtsichtgeräte, nicht aber Waffen.

Die Bundesregierung will weitere fünf Millionen Euro an humanitärer Hilfe für die Bevölkerung in dem Bürgerkriegsland zur Verfügung stellen. Deutschland leistete laut Außenministerium seit Beginn des Konflikts vor zwei Jahren Hilfe in Höhe von 118 Millionen Euro. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar