Politik : Ministerin: Jedes vierte Kleinkind betreuen

-

(dpa). Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) will die Betreuung von Kindern unter drei Jahren deutlich verbessern. „Mit einem Gesetz, das spätestens vom 1. April 2005 an gelten soll, wollen wir bundesweit einen Versorgungsgrad von 20 bis 25 Prozent erreichen“, sagte Schmidt in Dresden. Den Kommunen werde dazu eine Frist bis 2010 gegeben. Um Betreuungsplätze zu schaffen, sollen sie 1,5 Milliarden Euro bekommen. Das Geld werde durch die Fusion von Sozial und Arbeitslosenhilfe gespart. In den alten Bundesländern liege die Betreuungsquote von unter Dreijährigen derzeit bei etwa sieben Prozent, in einzelnen ostdeutschen Ländern dagegen bei fast 40 Prozent.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar