Politik : Mit dem Auto in die Schule

Daniel Freudenreich

Die einen wollen 17-Jährige schon Auto fahren lassen - aber nur unter Aufsicht von Erwachsenen. Die anderen verlangen von Fahranfängern eine weitere Prüfung. Der Grund: Keine Gruppe von Verkehrsteilnehmern ist öfter in schwere Unfälle verwickelt als junge Fahranfänger. Die FDP hat noch eine weitere Idee. Sie befürwortet eine Fahrerlaubnis für Jugendliche ab 17 Jahren - aber nur in Einzelfällen.

Dass alle 17-Jährigen sich hinter das Steuer setzen, lehnt der kinder- und jugendpolitische Sprecher der Liberalen, Klaus Haupt, kathegorisch ab. Doch wenn Schule oder Arbeitsstelle eine erhöhte Mobilität voraussetzten, müsse es Ausnahmegenehmigungen geben. Insbesondere die Minderjährigen auf dem Land, die täglich mehrere Kilometer pendeln müssen, sollen vom Vorschlag der FDP-Fraktion profitieren. Welche Härtefalle dazu berechtigen, soll in einem Katalog exakt festgehalten und im Führerscheinrecht dauerhaft geregelt werden.

Solche Ausnahmen gibt es bereits. Behörden könnten schon heute 16-Jährigen einen Führerschein erteilen, sagt Haupt. Der Führerschein für Minderjährige soll lediglich für "ganz bestimmte Strecken" gelten. Etwa für die Fahrt von der Wohnung zur Schule. Haupt gibt zu, dass sich das nur überprüfen lasse, wenn es mehr Verkehrskontrollen gibt. Es sei aber "noch viel schwerer kontrollierbar", ob sich die Jugendlichen beim begleiteten Fahren an die Regeln hielten, sagte Haupt dem Tagesspiegel am Sonntag.

Haupt spielt auf das Modellprojekt in Sachsen-Anhalt an. Dort soll das Mindestalter zum Erwerb des Führerscheins auf 17 Jahre herabgesetzt werden, aber nur in Begleitung. Der FDP-Experte hält von dieser Idee nichts. Die Mobilität der Jugendlichen steige nicht dadurch, dass man die Eltern vom Fahrer zum Co-Chauffeur degradiere.

Für "legitim" und nicht "völlig hirnrissig" hält der Sprecher des Verkehrsministeriums, Richard Schild, die FDP-Idee. Allerdings sei eine Umsetzung in absehbarer Zeit unwahrscheinlich. Zu der Frage, ob Fahren auf bestimmten Strecken überhaupt kontrollierbar sei, hüllte sich Schild jedoch in Schweigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben