Politik : Mit der Mehrheit

-

Gelächter hat der britische Premierminister Tony Blair am Mittwoch im Londoner Unterhaus mit seiner Begründung hervorgerufen, warum Großbritannien dem europäischen ViererGipfel fernblieb. Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg hatten eine engere europäische Zusammenarbeit bei der Verteidigung gefordert. „Wir waren aus einem ganz einfachen Grund nicht dabei. Es waren vier Leute da, und elf waren es nicht. Wir gehörten zu den elf, die nicht da waren“, erklärte Blair zur Heiterkeit der Unterhaus-Abgeordneten. Zuvor hatte Blair in Russland gesagt: „Ich will ein einflussreiches und starkes Europa, aber ich will es einflussreich und stark an der Seite der USA, nicht als ihr Rivale.“

Auch US-Außenminister Colin Powell äußerte sich kritisch. In einer Kongressanhörung sagte er, die EU sollte sich auf eine Verbesserung ihrer militärischen Fähigkeiten konzentrieren, statt ein neues Kommando zu schaffen. Die Einrichtung einer solchen militärischen Zentrale könne nicht die Lücken innerhalb der Nato bei den Ausgaben für die Streitkräfte und deren Ausrüstung wettmachen.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben