Politik : Mitbrüder wählen Abt von Ettal wieder ins Amt

München/Ettal - Der im Februar im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal zurückgetretene Barnabas Bögle (53) ist von seinen Mitbrüdern erneut zum Abt des oberbayerischen Benediktinerklosters Ettal gewählt worden. Wie der „Münchner Merkur“ berichtet, hat die Wahl bereits am Sonntag stattgefunden. Das Kloster bestätigte die Wahl. Der Abt habe Pater Maurus Kraß erneut zum Prior und Pater Emmeram Walter zum Subprior bestellt. Bögle und Prior Maurus waren im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal auf Drängen des Münchner Erzbischofs Reinhard Marx Ende Februar zurückgetreten. Dem Abt war vom Erzbistum vorgeworfen worden, 2005 einen Verdachtsfall nicht pflichtgemäß gemeldet zu haben. Im März folgte eine Apostolische Visitation des Klosters. Beide Benediktiner hätten keine Fehler gemacht, lautete nun das Urteil. Der vom Erzbistum eingesetzte Sonderermittler Thomas Pfister hatte berichtet, dass in Schule und Internat von Kloster Ettal Kinder und Heranwachsende über Jahrzehnte hinweg bis etwa 1990 brutal misshandelt, sadistisch gequält und sexuell missbraucht wurden. KNA

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben