Politik : Mitchell vermittelt wieder

US-Vermittler George Mitchell hat sich am Montag in die Nordirland-Krise eingeschaltet und Protestanten und Katholiken aufgefordert, die Chance auf Frieden zu ergreifen. Der frühere US-Senator sagte vor den Gesprächen, bei der Überprüfung des Abkommens gehe es um die bislang nicht zustande gebrachte gemeinsame Provinzregierung und die Entwaffnung der Milizen bis zum Mai nächsten Jahres. Die protestantische Partei des Ersten Ministers David Trimble weigerte sich, direkt mit der katholischen Sinn Fein zusammenzutreffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben