Politik : Mitschuld Den Haags an Srebrenica

kb

Die niederländische Regierung ist einem Untersuchungsbericht zufolge für das Massaker im bosnischen Srebrenica von 1995 mitverantwortlich. Aus der Veröffentlichung des Niederländischen Instituts für Kriegsdokumentation geht hervor, dass unvorbereitete Soldaten ins Einsatzgebiet geschickt wurden. Diesen wird vorgeworfen, die muslimische Enklave den bosnisch-serbischen Truppen übergeben zu haben. Die unter dem Schutz von niederländischen UN-Soldaten stehende Schutzzone war von bosnischen Serben eingenommen worden. Mehr als 7000 muslimische Männer wurden ermordet.

Der niederländische Ministerpräsident Wim Kok gab politische Fehler bei der Entsendung niederländischer UN-Truppen nach Srebrenica zu. Ausführlich beschäftigen sich die Autoren des Berichts mit der Frage, wer in Serbien für das Massaker verantwortlich war, und nennen den international gesuchten Ex-Oberkommandierenden der serbisch-bosnischen Armee, Mladic, als Schuldigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben