Mittelmeer : Nationalisten gewinnen Wahl im türkischen Teil Zyperns

Die UBP hat mit deutlicher Mehrheit die Wahl in Nord-Zypern gewonnen. Durch den Wahlsieg der Nationalisten werden die Wiedervereinigungsgespräche mit dem griechischen Teil der Mittelmeerinsel erschwert.

NikosiaBei der vorgezogenen Parlamentswahl im türkischen Nordteil Zyperns hat die oppositionelle rechtsgerichtete Partei der Nationalen Einheit (UBP) einen überlegenen Wahlsieg errungen. Mit 44 Prozent der Stimmen erhielt die UBP die deutliche Mehrheit im 50 Sitze umfassenden Parlament. Die bisher regierende Republikanische Türkische Partei erhielt knapp 30 Prozent der Wählerstimmen.

Da die UBP die Eigenständigkeit Nord-Zyperns fordert, könnte durch ihren Wahlsieg die Wiedervereinigungsgespräche mit den Vertretern des griechischen Teils Zyperns erheblich belastet werden. Die würde auch die Chancen der Türkei auf einen baldigen Beitritt zur Europäischen Union schmälern.

Die griechischen Zyprer repräsentieren die Mittelmeerinsel in der EU und haben erklärt, die Aufnahme der Türkei zu blockieren, so lange Zypern geteilt bleibt. Zypern ist seit dem Einmarsch türkischer Truppen im Jahr 1974 geteilt. Seitdem sind mehrere Anläufe für eine Wiedervereinigung gescheitert. (sh/rtr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben