Politik : Mögliche Kopfgeld-Jäger im Irak festgenommen

-

(dpa). Spezialkommandos der Alliierten haben im Westen des Irak 59 Männer festgenommen, die möglicherweise „KopfgeldJäger“ sind. Sie hätten 650 000 Dollar und Briefe mit dem Versprechen von Belohnungen für die Tötung amerikanischer Soldaten bei sich gehabt, teilte General Vincent Brooks vom US-Zentralkommando am Samstag in Doha (Qatar) mit. Ein Bus mit den Männern sei an einem Kontrollpunkt gestoppt worden, sagte Brooks. Die Festgenommenen hätten das komplette Geld in 10-Dollar-Noten bei sich getragen und seien in westlicher Richtung unterwegs gewesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar