Politik : Möllemann-Affäre kostet NRW-FDP 1,6 Millionen

-

(dpa). Die Spendenaffäre ihres früheren Vorsitzenden Jürgen Möllemann hat bei der FDP in NRW Schulden von 1,6 Millionen Euro hinterlassen. Dies sagte Schatzmeister Paul Friedhoff am Samstag in seinem Rechenschaftsbericht beim Landesparteitag in Hagen. Der Landesverband stehe aber nicht vor der Pleite, versicherte er. Den Schulden stünden ausreichende Vermögenswerte in Form von Immobilienbesitz gegenüber. Die Schulden ließen sich innerhalb von fünf Jahren abbauen, sagte Friedhoff. Bei ihrem Parteitag wähte die FDP am Samstag Andreas Pinkwart für zwei weitere Jahre zu ihrem Landesvorsitzenden.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben