Politik : Monaco: Fürst Rainier fordert Souveränität für sein Fürstentum

Fürst Rainier III. von Monaco hat gefordert, sein Fürstentum müsse seine "volle Souveränität" zurückgewinnen. Der Regent solle seinen Regierungschef frei bestimmen können, sagte der 77-Jährige der Tageszeitung "Le Figaro". Damit stellte er die Vereinbarungen über den französischen Einfluss in Monaco in Frage. Laut einer 1930 unterzeichneten Konvention legt das Pariser Außenministerium dem Fürsten eine Liste mit den Namen dreier hochrangiger französischer Beamten vor, unter denen er seinen Regierungschef auswählen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben