Politik : Moskau bietet Vertrag zu Raketenabwehr an

-

(dpa). Russland hat den USA am Donnerstag überraschend ein neues RaketenabwehrAbkommen vorgeschlagen. Die entsprechenden Unterlagen seien Washington bereits übergeben worden, erklärte ein Sprecher. Moskau hoffe nun auf eine „positive Antwort“. Erst im vergangenen Jahr hatte Washington den ABM-Vertrag zur Begrenzung nationaler Raketenabwehrsysteme einseitig aufgekündigt. „Mit großem Interesse“ nahm das russische Außenministerium den Vorschlag der USA vom Vortag zur Kenntnis, Russland in den künftigen Raketenschutzschirm mit einzubeziehen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar