MUBARAK-REGIME : Erstes Urteil

Ein Strafgericht in Kairo hat am Donnerstag den ehemaligen ägyptischen Innenminister Habib al Adli wegen

Korruption und Geldwäsche zu

zwölf Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht sah es unter anderem als erwiesen an, dass der Ex-Politiker ungesetzliche persönliche Gewinne in Höhe von 4,85 Millionen Pfund (550 000 Euro) einsteckte. Es war das erste Urteil gegen einen Vertreter des am 11. Februar entmachteten Regimes von Präsident Hosni Mubarak. Es ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Al Adli, ein enger Weggefährte Mubaraks, bestritt die Vorwürfe. Er war bis zu seiner Entlassung Ende Januar mehr als 20 Jahre lang Innenminister. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben