Politik : Mumbai-Terrorist hingerichtet

Indiens Präsident lehnt Gnadengesuch ab.

Mumbai - In Indien ist am Mittwoch der einzige überlebende Attentäter des schweren Terroranschlags von 2008 in Mumbai hingerichtet worden. Mohammed Ajmal Kasab sei am Morgen in einem Gefängnis in Pune gehängt worden, teilte das Innenministerium mit. Zuvor hatte der indische Präsident Pranab Mukherjee ein Gnadengesuch abgelehnt.

Kasab hatte im November 2008 zusammen mit neun Komplizen zwei Luxushotels, einen Bahnhof und ein jüdisches Zentrum angegriffen, 166 Menschen wurden getötet. Die Todesstrafe wird in Indien häufiger verhängt, aber selten vollstreckt. Kasabs Hinrichtung war die erste seit 2004. Sie war bis zuletzt geheim gehalten worden. dapd/dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben