Politik : Munchs Gemälde „Der Schrei“ geraubt

-

Oslo Bei einem spektakulären Kunstraub in Oslo haben Bewaffnete am Sonntag die weltberühmten Bilder „Der Schrei“ und „Madonna“ von Edvard Munch erbeutet. Vor den Augen entsetzter Besucher des Munch Museums hielten die Täter einer Wärterin eine Pistole an die Stirn, zwangen sie, die Bilder von der Wand zu nehmen, und flüchteten mit einem Helfer in einem schwarzen Audi A6. Unter den Museumsbesuchern brach kurzfristig Panik aus, weil sie an einen Terrorakt glaubten. Das vom Norweger Munch, einem Wegbereiter des Expressionismus, in mehreren Versionen gemalte Bild „Der Schrei“ gilt als eines der berühmtesten Gemälde der Kunstgeschichte. Sein Wert ist nicht schätzbar. Wegen seiner Bekanntheit ist es unverkäuflich. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben