Politik : Nach Abwahl befördert

-

„Regelbeförderungen“ war seinerzeit noch das Wort dafür. Im September 1998, die Regierung Kohl war bereits abgewählt, trat das alte Kabinett noch einmal zusammen. Ohne Aussprache sei, so sagte es damals der Regierungssprecher, der Tagesordnungspunkt „ Personalien “ behandelt worden. Unter „Personalien“ fielen offenbar rund 70 Beförderungen, die das abgewählte Kabinett noch absegnete. SPD und Grüne forderten damals einen Beförderungsstopp, was die Regierungsmehrheit aus Union und FDP vehement zurückwies. Die Beförderungen hätten ohnehin angestanden. babs

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar