Politik : Nach dem Terror: Momentaufnahmen des Krieges

Im Wettbewerb "Weltpressefoto des Jahres" sind am Freitag in Amsterdam die Auszeichnungen vergeben worden. Die aus 13 Fotografen und Bildredakteuren bestehende Jury traf ihre Entscheidung unter 49 000 Einsendungen. In insgesamt 18 Kategorien wurden Auszeichnungen vergeben. Der Wettbewerb war dieses Mal stark von den Themen 11. September und Afghanistan geprägt, viele Beiträge sind Momentaufnahmen aus dem Krieg gegen den Terrorismus. In der Kategorie "Spot News Singles" gewann ein Bild des französischen Fotografen Luc Delahaye den ersten Preis. Es zeigt Truppen der afghanischen Nordallianz, die von Taliban-Kämpfern in einen Hinterhalt gelockt wurden. Das im November vergangenen Jahres aufgenommene Bild dokumentiert bereits ein Stück afghanische Geschichte. Heute ist die Nordallianz an der Übergangsregierung in Kabul beteiligt. Doch deren Macht ist auch jetzt noch keineswegs gefestigt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben