Nach Doktor-Entzug : Annette Schavan zieht vor Gericht

Annette Schavan zieht gegen die Uni Düsseldorf vors Verwaltungsgericht: Die Anwälte der Ex-Ministerin haben nun eine Klageschrift gegen den Doktortitel-Entzug eingereicht. Sie wollen vor allem mit einem "fehlerhaften Verfahren" argumentieren.

Schavan will nun gegen den Entzug ihres Doktortitels klagen.
Schavan will nun gegen den Entzug ihres Doktortitels klagen.Foto: dpa

Die zurückgetretene Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat wie angekündigt rechtliche Schritte gegen die Aberkennung ihres Doktortitels unternommen. Die Klageschrift gegen die Universität Düsseldorf sei am Dienstag an das Düsseldorfer Verwaltungsgericht geschickt worden, teilten die Anwälte Schavans am Mittwoch auf Anfrage in Bonn mit. Zu Einzelheiten der Klageschrift äußerte sich die Anwalts-Sozietät Redeker/Sellner/Dahs nicht.
Die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität hatte Schavan am 5. Februar wegen Plagiaten in ihrer Doktorarbeit „Person und Gewissen“ den Doktortitel aberkannt. Schavan bestreitet jede Täuschungsabsicht und hatte über ihre Anwälte bereits unmittelbar nach der Entscheidung der Düsseldorfer Uni rechtliche Schritte angekündigt.

In einer Erklärung hatten Schavans Anwälte damals unter anderem gerügt, die Entscheidung der Uni Düsseldorf sei in einem „fehlerhaften Verfahren“ zustande gekommen und „materiell rechtswidrig“. Die gesetzlich vorgeschriebene Vertraulichkeit des Verfahrens sei durch „mehrfache selektive Information der Öffentlichkeit verletzt“ worden. Die Entscheidung sei auch „unverhältnismäßig“, da die behaupteten Zitierverstöße „geringfügig“ seien. Das rechtfertige nicht „die Rücknahme der Promotion und damit des einzigen berufsqualifizierenden Abschlusses“ von Schavan. Trotz dieser Argumente könnte es für Schavan schwierig werden ihren Doktortitel zurückzubekommen - ähnliche Ansinnen waren in der Vergangenheit vor Gericht nur selten erfolgreich.
Schavan trat wenige Tage nach dem Entzug des Titels von ihrem Ministeramt zurück. Neue Bundesbildungsministerin wurde die frühere niedersächsische Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU). (AFP)

31 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben