• Nach Herausgabe von Geheimdienstinformationen: Trump will Verantwortliche für Weitergabe Manchester-Interna verfolgen

Nach Herausgabe von Geheimdienstinformationen : Trump will Verantwortliche für Weitergabe Manchester-Interna verfolgen

US-Präsident Donald Trump hat sich tief besorgt über die Veröffentlichung vertraulicher Informationen geäußert. Er sprach von einer ernsten "Bedrohung unserer nationalen Sicherheit".

"Diese Leaks sensibler Informationen sind eine ernste Bedrohung unserer nationalen Sicherheit", sagte Trump am Donnerstag in Brüssel. Foto: dpa/ Wiktor Dabkowski
"Diese Leaks sensibler Informationen sind eine ernste Bedrohung unserer nationalen Sicherheit", sagte Trump am Donnerstag in...Foto: dpa/ Wiktor Dabkowski

US-Präsident Donald Trump hat sich tief besorgt über die Veröffentlichung vertraulicher Informationen aus amerikanischen Regierungsstellen geäußert. Anlass waren offenbar Informationslecks nach dem Terroranschlag von Manchester und heftige Proteste der britischen Regierung deswegen.

„Diese Leaks sensibler Informationen sind eine ernste Bedrohung unserer nationalen Sicherheit“, sagte Trump am Donnerstag in Brüssel. Er werde das Justizministerium um Ermittlungen bitten. Nötigenfalls würden die Verantwortlichen mit der vollen Härte des Gesetzes verfolgt. „Keine Beziehung ist uns wichtiger als die besondere Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich“, fügte er hinzu.

Nach dem Attentat von Manchester am Montag hatten US-Medien mehrfach über noch unveröffentlichte Erkenntnisse britischer Behörden berichtet. Laut BBC wird die Polizei von Manchester wegen der undichten Stellen keine Informationen mehr an die USA liefern. (dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben