NACHBARN : Langer Streit

Im 19. Jahrhunderten schüttelten die Griechen die Türkenherrschaft ab und trugen zum Niedergang des einst mächtigen Osmanenreiches bei. Nach dem Ersten Weltkrieg und dem endgültigen Untergang der Osmanen versuchten die Griechen nach Ermunterung durch Großbritannien, große Teile der Westtürkei zu erobern. Die türkische Armee unter Mustafa Kemal Atatürk drängte sie in einem verlustreichen Krieg wieder zurück. Im dann vereinbarten Bevölkerungsaustausch wurden mehr als eine Million griechische Christen aus der Türkei nach Griechenland und hunderttausende türkische Muslime aus Griechenland in die Türkei umgesiedelt. Doch das gegenseitige Misstrauen blieb. Unklarheiten bei der Grenzziehung in der Ägäis, Pogrome gegen in der Türkei verbliebene Griechen und das Zypernproblem zementierten die griechisch-türkische Feindschaft. Das ändert sich erst seit kurzem. sei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben