Politik : Nachfolger des Nachfolgers

-

Damit die Debatten über das Personal in der CDU schnell beendet sind, soll ausnahmsweise auch mal gegen die üblichen Gepflogenheiten verstoßen werden. Bereits an diesem Dienstag soll der CDURechtspolitiker Norbert Röttgen auf Vorschlag von Parteichefin Angela Merkel als neuer Parlamentarischer Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion gewählt werden. Normalerweise wird erst nominiert, dann gewählt. Der 39-jährige Jurist tritt die Nachfolge von Volker Kauder an. Er gehört zu einem Netzwerk von jüngeren CDU-Politikern, die sich rund um Merkel scharen – wie der neue Vizefraktionsvorsitzende Ronald Pofalla und der frisch gewählte Justiziar Peter Altmaier. Röttgen sitzt seit 1994 im Bundestag. Seine künftige Aufgabe wird es sein, Mehrheiten zu organisieren und Absprachen mit den Ländern zu treffen. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben