NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Somalische Piraten

vor Auslieferung nach Hamburg

Den Haag/Hamburg - Die somalischen Piraten, die ein Hamburger Frachtschiff gekapert hatten, sind für eine baldige Auslieferung an Deutschland nach Holland geflogen worden. Die zehn Männer wurden am Mittwoch von einer Maschine der niederländischen Luftwaffe in dem ostafrikanischen Kleinstaat Dschibuti abgeholt. Sie werden bis zur Überstellung an die bundesdeutsche Justiz in den Niederlanden in Haft bleiben, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Den Haag. Der Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft, Wilhelm Möllers, bestätigte, dass Deutschland einen Auslieferungsantrag für die mutmaßlichen Piraten in den Niederlanden gestellt hat. dpa

KIRGISTAN

Neue Führung will Bakijew

vor Gericht stellen

Bischkek/Moskau - Nach dem blutigen Volksaufstand in Kirgistan soll sich der gestürzte Präsident Kurmanbek Bakijew vor Gericht verantworten. Die Chefin der Übergangsregierung der zentralasiatischen Republik, Rosa Otunbajewa, lehnte eine Straffreiheit für den in den Süden des Landes geflüchteten Bakijew ab. Bakijew und die von ihm in der Regierung beschäftigten Familienmitglieder müssten sich für das Blutbad vor einer Woche mit mindestens 84 Toten verantworten, sagte Otunbajewa. dpa

THAILAND

Opposition zieht Kräfte

im Geschäftsviertel zusammen

Bangkok - Die thailändische Protestbewegung lehnt im Machtkampf mit der Regierung weitere Gespräche ab und verschanzt sich im Geschäftsviertel von Bangkok. „Es wird keine Verhandlungen mehr geben“, erklärte Oppositionsführer Nattawut Saikua. „Wir werden das Rachaprasong-Viertel als letztes Schlachtfeld nutzen, um die Regierung zu stürzen.“ rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben