NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

CSU legt Streit um Atomkraft bei

Kreuth - Die CSU hat ihren Streit um die Atomkraft beigelegt. In einem neuen Energiekonzept fordert die Partei eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke als „Brückentechnologie“, legt sich dabei aber nicht auf eine konkrete Jahreszahl fest. Das sagten Teilnehmer einer CSU-Vorstandsklausur am Samstag in Wildbad Kreuth. Im Vorfeld hatte der Wirtschaftsexperte und frühere CSU-Chef Erwin Huber mit seiner Forderung nach längeren Laufzeiten von 20 Jahren für Streit gesorgt. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der bayerischen Stromerzeugung soll in den nächsten zwanzig Jahren auf über 40 Prozent steigen. Geplant ist der Ausstieg aus der Kohlekraft, die in Bayern aber nur einen kleinen Anteil an der Energieerzeugung ausmacht. Fördern will die CSU auch Elektroautos. Im Jahr 2020 sollten bereits 200 000 Elektroautos in Bayern fahren, heißt es in dem Papier.dpa

Traumergebnis für CDU-Politikerin

Bingen - Die stellvertretende rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner ist mit einem Traumergebnis zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2011 nominiert worden. Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesagrarministerium bekam auf einem Parteitag am Samstag in Bingen 400 von 402 gültigen Stimmen. Klöckner will im nächsten Jahr Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) stürzen. dpa



Schreiner wiedergewählt

Potsdam - Der SPD-Linke Ottmar Schreiner (64) bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des starken Arbeitnehmerflügels der Partei. Der Saarländer erhielt auf dem Bundeskongress der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) am Samstag in Potsdam 96,2 Prozent der Stimmen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar