NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mappus offen für Abschlagszahlung von Akw-Betreibern

Stuttgart - In der Debatte über längere Akw-Laufzeiten hat Baden-Württembergs Regierungschef Stefan Mappus (CDU) den Vorschlag einer einmaligen Abschlagszahlung der Energiekonzerne begrüßt. „Über die Zahlungsmodalitäten kann man mit mir immer reden.“ Landeswirtschaftsminister Ernst Pfister (FDP) hatte vorgeschlagen, dass die Konzerne die Ökodividende von 50 Prozent der Zusatzgewinne schon zu Beginn zahlen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar