NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zahl der Verfahren gegen Islamisten auf Höchststand

Berlin - Die Zahl der deutschen Ermittlungsverfahren gegen islamistische Terrorverdächtige hat wegen der Zunahme von Anschlägen gegen Bundeswehrsoldaten einen Höchststand erreicht. „Bundesweit laufen gegenwärtig 350 Ermittlungsverfahren mit islamistischem Hintergrund, so viele wie noch nie“ sagte der Chef des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Allein das BKA bearbeite 220 Verfahren, fast die Hälfte davon beträfen Anschläge in Afghanistan. dpa

Umfrage: Hamburger SPD

erstmals seit 2002 stärker als CDU

Hamburg - Erstmals seit 2002 liegt die CDU von Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust in der Wählergunst hinter der SPD. Wenn am Sonntag Bürgerschaftswahl wäre, kämen die Christdemokraten auf 34 Prozent der Stimmen und die Sozialdemokraten auf 37 Prozent, berichtete das „Hamburger Abendblatt“ am Montag über die Ergebnisse einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Psephos. Auf die Grünen entfielen zehn Prozent der Stimmen, die Linke und die FDP kämen jeweils auf acht Prozent. Demnach hätte das derzeit regierende schwarz-grüne Bündnis keine Mehrheit mehr. ddp

FDP gegen, CDU für härtere Strafen bei Gewalttaten gegen Polizei

Berlin - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ist gegen härtere Strafen bei Gewalttaten gegen Polizisten. „Gewaltbereitschaft von politischen Extremisten lässt sich nicht einfach durch höhere Strafandrohungen mindern“, sagte sie dem „Hamburger Abendblatt“. Zuvor hatte der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach schärfere Strafen für Angriffe auf Polizeibeamte gefordert. ddp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben