NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

BELGIEN

Rasche Neuwahl möglich

Brüssel- In Belgien gibt es nach dem Rücktritt der Regierung Anzeichen für Neuwahlen kurz vor Übernahme des EU-Vorsitzes im Juli. Die flämischen Christdemokraten des kommissarisch im Amt gebliebenen Ministerpräsidenten Yves Leterme befürworteten Neuwahlen Anfang Juni, meldete die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf Parteikreise. Zuvor hatten die flämischen Sozialisten eine neue Koalition mit ihrer Beteiligung abgelehnt. Sie könne die Regierung nicht wieder „instand setzen“, sagte Parteichefin Caroline Gennez. AFP

NORWEGEN

Mit Russland einig über Arktis

Oslo - Nach jahrzehntelangen Streitigkeiten haben sich Norwegen und Russland auf ihre Seegrenze in der Arktis geeinigt. Beide Länder, früher die Sowjetunion, hatten seit 1970 um ein Abkommen gerungen, das ein Gebiet von 176 000 Quadratkilometern in der Arktis und der Barentssee zwischen ihnen aufteilt. Es geht um Ölvorkommen, Fischfangrechte und die inzwischen oft offene Nordostpassage zwischen Asien und Europa. AFP

EUROPA

EU-Budget um sechs Prozent höher

Brüssel - Der Haushalt der Europäischen Union (EU) soll im kommenden Jahr kräftig steigen. Die Zahlungen müssen nach Vorstellung der EU-Kommission um 5,9 Prozent auf 130,1 Milliarden Euro wachsen, teilte Haushaltskommissar Janusz Lewandowski am Dienstag in Brüssel mit. dpa

JEMEN

Festnahmen nach Anschlag

Sanaa - Einen Tag nach einem versuchten Anschlag auf den britischen Botschafter im Jemen sind mehrere Verdächtige festgenommen worden. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden im Osten von Jemens Hauptstadt Sanaa sieben Verdächtige gefasst. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben