NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Evangelische Kirche meldet verschwiegene Missbrauchsfälle

Hannover - Nach dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche werden auch bei den Protestanten jahrzehntelang verschwiegene Fälle bekannt. Wie die Landeskirche Hannover mitteilte, wurden sieben Verdachtsfälle wegen sexuellen Missbrauchs und körperlicher Gewalt ermittelt. Obwohl die Fälle strafrechtlich verjährt seien, wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Anzahl der Verdachtsfälle erschüttere zwar nicht, sagte Vize-Landesbischof Hans-Hermann Jantzen. Doch sei jeder Fall ein Fall zu viel. dpa

DGB erhöht Mindestlohn-Forderung auf 8,50 Euro

Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat seine Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn auf 8,50 Euro erhöht. Das beschlossen die rund 400 Delegierten am Dienstag auf dem DGB-Bundeskongress in Berlin auf Antrag des Bundesvorstandes mit großer Mehrheit. Vor allem angesichts der vollen Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 sei „eine gesetzliche Haltelinie gegen Dumpinglöhne erforderlich“. Der DGB hatte bisher einen Mindestlohn in Höhe von 7,50 Euro gefordert. AFP/dpa

Bundesgerichtshof überprüft

Schreiber-Urteil

Augsburg - Das Urteil gegen den früheren Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber wird vom Bundesgerichtshof überprüft. Staatsanwaltschaft und Verteidigung legten Revision ein, teilte das Landgericht Augsburg mit. Schreiber war Anfang Mai wegen Steuerhinterziehung zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er von 1988 bis 1993 Provisionen aus Panzer- und Flugzeuggeschäften nicht versteuert und so 7,3 Millionen Euro Steuern hinterzogen hat. Schreiber bestreitet das. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben