NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Bundestagsfraktion der Linken bekommt erst ab 2011 Doppelspitze

Berlin - Die Bundestagsfraktion der Linken soll künftig zwei Vorsitzende haben - einen Mann und eine Frau. Die Abgeordneten verständigten sich bei einer Sondersitzung am Mittwochabend mit deutlicher Mehrheit darauf, eine quotierte Doppelsitze zu wählen. Die Wahl soll allerdings erst im Herbst 2011 stattfinden, wenn die nächsten regulären Fraktionsvorstandswahlen anstehen. Bis dahin wird Gregor Gysi allein die Fraktion führen. Die Mehrheit der Parlamentarier votierte nach gut zweistündiger Debatte dafür, dass die Frau aus dem Westen kommen soll (35 Ja-Stimmen, 21 Nein-Stimmen). Für eine nach Frau und Mann sowie Ost und West quotierte Doppelspitze hatte sich der frühere Fraktions- und Parteichef Oskar Lafontaine stark gemacht. Man wolle bis Herbst 2011 warten, da man derzeit keine geeignete Kandidatin gefunden habe, hieß es. Am Wochenende hatte die Linkspartei in Rostock mit Gesine Lötzsch und Klaus Ernst eine quotierte Doppelspitze gewählt. ce

Keine Einigung zwischen

Birthler-Behörde und Mitarbeiter

Berlin - Im arbeitsrechtlichen Streit zwischen der Stasi-Unterlagenbehörde und ihrem wissenschaftlichen Mitarbeiter Helmut Müller-Enbergs ist ein Gütetermin am Mittwoch erfolglos geblieben. Die Behörde hatte Müller-Enbergs im vergangenen Jahr eine Abmahnung erteilt. Sie warf ihm vor, vor Veröffentlichung eines Beitrags über die Stasi-Akte des Ohnesorg-Todesschützen Karl-Heinz Kurras die Behördenleitung nicht ausreichend über die Brisanz des Falles informiert zu haben. Müller-Enbergs klagte gegen die Abmahnung und machte geltend, dass er vorschriftsmäßig die Genehmigung seines Vorgesetzten eingeholt habe. Nun wurde ein Kammertermin anberaumt. sc

Kinderschutzbund-Funktionär

wehrt sich gegen Kündigung

Berlin - Der Bezirksgeschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes in Frankfurt am Main, Florian Lindemann, wehrt sich gegen seine Entlassung. Sein Anwalt Georg Volk teilte am Mittwoch dem Tagesspiegel mit, Lindemann werde gegen die ausgesprochene Kündigung des seit 2003 bestehenden Beschäftigungsverhältnisses arbeitsgerichtlich vorgehen. Lindemann hatte 1999 erste Enthüllungen der „Frankfurter Rundschau“ über sexuellen Missbrauch an der Odenwaldschule als „Missbrauch des Missbrauchs“ kritisiert, elf Jahre später hatte ihm das der Kinderschutzbund zum Vorwurf gemacht.m.m.

RUSSLAND

Chodorkowski

beendet Hungerstreik

Moskau - Der inhaftierte Regierungskritiker und frühere russische Ölmagnat Michail Chodorkowski hat seinen Hungerstreik nach zwei Tagen abgebrochen. Das Ziel, auf die Justizwillkür sowie seine persönliche Lage hinzuweisen, sei erreicht, sagte er am Mittwoch. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar